Resümee

Der Stromverbrauch unseres Haushaltes im Jahr 2010 betrug 3300KWh. Seit Installation der Anlage bis 1.Mai 2012 ernteten wir 3400KWh. Der jährliche Ertrag entspricht also unserem Bedarf. Somit kann man für die Planung einer PV-Anlage im Raum Stuttgart sagen: bei 3600KWh Jahresbedarf sollte die PV-Anlage eine Leistung von 3,6KWp bei optimaler Ausrichtung haben. An sonnigen Tagen von März bis Oktober können wir den Strombedarf aus dem Netz auf die Hälfte reduzieren. Die andere Hälfte wird Nachts für Heizung, Warmwasser und Kühlschrank benötigt. Mit unserer Anlage haben wir bis jetzt 1,96 t CO2 eingespart. Unsere jährliche Familien-CO2 Bilanz landet damit bei 31 t CO2  gegenüber der Durchschnittsfamilie mit 55 t CO2.

Dividiert durch die 5 Personen unserer Familie sind das 6 t Ausstoß pro Person gegenüber 11 t CO2 Ausstoß pro Person einer Durchschnittsfamilie.

Wir können jedem so eine PV-Anlage nur empfehlen.

About web89

Dipl. - Ing. Peter Schützendübe absolvierte eine Ausbildung zum Mechaniker, studierte Elektrotechnik an der TU Dresden, arbeitete an der Akademie der Wissenschaften Berlin und ist jetzt Mitarbeiter am MPI für Intelligente Systeme. Er ist Familienvater von 4 Kindern und lebt in Stuttgart.
This entry was posted in Eigene PV Anlage. Bookmark the permalink.

One Response to Resümee

  1. Drew says:

    Aber Achtung, das liest sich alles so einfach Wenn wir bei der nächsten Bundestagwahl eine Mehrheit bekommen die Atomkraftwerke länger (wie lange eigentlich?) laufen lassen. Wird der nächste Schritt der Atomkonzerne sein die teuren und unsteten erneuerbaren wie Wind und Solar extremst (ich wiederhole extremst) zu bekämpfen. Dann werden sie uns die Vorrangige Einspeisung wegnehmen oder die Wenigverbraucher die nur noch ein paar kWh in der Nacht brauchen mit Extremstpreisen bestrafen.Deshalb auch hier mein Aufruf. Wir reden von 280.000 Arbeitsplätzen in den erneuerbaren Energien die müssen sich am 5.9. nach Berlin aufmachen. Nur wenn die Atomkraftwerke abgeschaltet werden haben die erneuerbaren Energien nach der Wahl Platz im Netz und wir 280.000 Arbeitsplätze. Wer denkt die hätten Skrupel dem sag ich nur ein Wort: Biokraftstoffe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>